Hier zur Startseite.               « vorige Seite    nächste Seite »

Seite
Menü
Info

Zuechtigung



Erklärungen zu Klartext-Punkt 067

Wer Gottes Ermahnungen und Erziehungen ernst nimmt, derjenige (oder diejenige)
wird von ganzem Herzen versuchen, unsträflich durchs Leben zu gehen.

Unsträflich bedeutet: tadellos, ohne Vorwurf, sauber.

Wie wird ein junger Mann seinen Weg unsträflich (tadellos, ohne Vorwurf, sauber) gehen?
Wenn er sich hält an deine
(Gottes) Worte.
(Psalm 119/9)

Besser ein Armer, der in seiner Unsträflichkeit wandelt (der ehrlich durch's Leben geht)als ein Reicher, der auf verkehrten Wegen geht.
(Sprüche 28/6)

Aber unsträflich wird man nur durch Züchtigungen und Zucht von Gott.

In einem alten Lexikon steht unter Züchtigung: Erziehung durch Strafe.

Welche ich (Jesus) lieb habe, die weise ich zurecht und züchtige ich.
So sei nun eifrig und tue Buße.

(Offenbarung 3/19)

Gott muss uns erziehen, damit wir ein Verhalten erlernen,
mit dem wir in Gottes Reich "passen".

Lies bitte zu Gottes Ermahnungen den Klartext-Punkt 066
und über Gottes Erziehungen den Klartext-Punkt 067.

Nun folgen weitere Bibelzitate über Zucht und Züchtigung:

Den Weg (Gottes) verlassen
bringt böse Züchtigung
(Erziehung durch Strafe),
und wer Zurechtweisung hasst,
der muss sterben
(der wird das ewige Leben nicht bekommen).

(Sprüche 15/10)

Seid ihr aber ohne Züchtigung (ohne Erziehung von Gott),
die doch alle (echten Christen) erfahren haben,
so seid ihr Ausgestoßene und nicht
(Gottes) Kinder.

(Hebräer 12/8)

Lies bitte in den Klartext-Punkten 044 und 060 nach, wie schnell es geschehen kann,
dass Gott Menschen fallen lässt, ohne dass sie es selbst merken.

Zucht (Erziehung Gottes) bewahren ist der Weg zum (ewigen) Leben;
wer aber Zurechtweisung nicht achtet, geht in die Irre
(irrt ab vom richtigen Weg).

(Sprüche 10/17)

„... verwirf die Zucht des Herrn nicht
(weise seine teils schmerzhaften Erziehungen nicht von dir,
sondern lerne daraus - und ändere dein Verhalten)

und sei nicht ungeduldig, wenn er dich zurechtweist;
denn wen der Herr liebt, den weist er zurecht,
und hat doch Wohlgefallen an ihm, wie ein Vater am Sohn.

(Sprüche 3/11-12)

Erziehung ist immer unbequem - aber notwendig,
wenn aus einem Menschen "etwas Brauchbares" für Gott werden soll.

Jede Züchtigung (Erziehung) aber, wenn sie da ist,
scheint uns nicht Freude, sondern Leid zu sein;
danach aber bringt sie als Frucht denen, die dadurch geübt sind,
Frieden und Gerechtigkeit.

(Hebräer 12/11)

Siehe, selig (glücklich) ist der Mensch, den Gott zurechtweist (erzieht);
darum widersetze dich der Zucht des Allmächtigen (Gottes) nicht.
(Hiob 5/17)

Wohl dem, den du, Herr, in Zucht nimmst (erziehst)
und lehrst ihn durch dein Gesetz,
ihm Ruhe zu schaffen, vor bösen Tagen

(damit ihm der Weg in die ewige Verdammnis erspart bleibt) ...“

(Psalm 94/12)

Gott sagt:

Nehmt meine Zucht (Erziehung) lieber an als Silber
und achtet Erkenntnis höher als kostbares Gold.

(Sprüche 8/10)

Logisch, denn nachdem wir Gottes Erziehung bekommen haben - und sie auch annahmen, werden wir am Jüngsten Tag in sein ewiges Reich aufgenommen - und das ist viel wertvoller als Silber und Gold.

Wer Gottes Zucht (seine Erziehung) ablehnt, wird am Jüngsten Tag das große Jammern bekommen.
Nimm die folgende Warnung sehr ernst - und lass dich erziehen !

„... und müssest hernach (später - beim Sterben) seufzen,
wenn dir Leib und Leben vergehen (wenn's an's Sterben geht),
und (du wirst dir dann selbst Vorwürfe machen und) sprechen:
Ach, wie konnte ich die Zucht (die Erziehung Gottes) hassen,
und wie konnte mein Herz die Warnung verschmähen (ablehnen),
dass ich nicht gehorchte der Stimme meiner Lehrer (gemeint sind damit diejenigen,
die dir die volle und unbequeme Wahrheit über Gottes Wort erklären wollten)

und (dass ich) mein Ohr nicht kehrte zu denen, die mich lehrten !

(Schlimm, dass ich denen nicht zuhörte und ihnen nicht glaubte.)
(Sprüche des Salomo 5/11-13)

Die Furcht des Herrn ist Zucht (Erziehung), die zur Weisheit führt ...“
(Sprüche 15/33)

Lies zur Gottesfurcht bitte unbedingt den Klartext-Punkt 025.

Weisheit, das ist: Furcht des Herrn - also Gottesfurcht.
(Hiob 28/28)

Kaufe Wahrheit
und verkaufe sie nicht, die Weisheit
(lass dir nicht die Gottesfurcht nehmen
und lass dir die Gottesfurcht auch nicht von anderen Menschen ausreden)
,
die Zucht (Gottes Erziehung) und die Einsicht(lass dir auch nicht nehmen).

(Sprüche 23/23)

Wer Zucht (Erziehung) verwirft, der macht sich selbst zunichte;
wer sich aber etwas sagen lässt, der wird klug.

(Sprüche 15/32)

Nimm du von Gott (deinem himmlischen Vater) die Erziehung an.
Sei kein Tor !

Der Tor verschmäht die Zucht seines Vaters (er lässt sich nicht erziehen);
wer aber Zurechtweisung annimmt, ist klug.

(Sprüche 15/5)

Höre auf Rat und nimm Zucht (Erziehung) an,
dass du hernach
(danach) weise seist.

(Sprüche 19/20)

Den Toren dünkt sein Weg recht
(der Tor denkt, dass er auf dem richtigen Weg ist);
aber wer auf Rat hört, der ist weise.

(Sprüche 12/15)

Umgang formt bekanntlich den Menschen.
Bist du oft mit Menschen zusammen, die gern lästern,
dann wird es nicht lange dauern, und du lästerst voll mit.
Aber lästern ist in den Augen von Gott und Jesus Christus Sünde.
(Lies dies bitte im Klartext-Punkt 084 nach.)

„... damit sie in Zucht genommen werden und nicht mehr lästern.
(1.Timotheus 1/20)

Wende dein Herz hin zur Zucht (lass dich erziehen)
und deine Ohren zu vernünftiger Rede
(wähle den Umgang mit Menschen, der dich geistig vorwärts bringt).

(Sprüche 23/12)

Lies bitte im Klartext-Punkt 033 nach, wie schnell du in Gottes Augen zu einem Gottlosen wirst.

Den Gottlosen werden seine Missetaten fangen,
und er wird mit den Stricken seiner Sünden gebunden.
Er wird sterben
(er wird das ewige Leben nicht bekommen),
weil er Zucht (Gottes Erziehung) nicht wollte,
und um seiner großen Torheit willen wird er hingerafft werden.

(Sprüche 5/22-23)

Aber zum Gottlosen spricht Gott:
Was hast du von meinen Geboten zu reden
und nimmst meinen Bund in deinen Mund,
da du doch Zucht
(Gottes Erziehung) hassest (verabscheust)
und wirfst meine Worte hinter dich ?

(Du achtest Gottes Ermahnungen nicht ?)
(Psalm 50/16-17)

Aber sie hörten nicht und kehrten mir ihre Ohren nicht zu,
sondern blieben halsstarrig,
dass sie ja nicht auf mich hörten noch Zucht
(Erziehung) annähmen.
(Jeremia 17/23)

Ich wäre fast gestrauchelt mit meinen Füßen;
mein Tritt wäre beinahe geglitten
(ich hätte fast Gottes Weg verlassen).
Denn ich ereiferte mich
(ich schimpfte unzufrieden) ...,
als ich sah, dass es den Gottlosen so gut ging.
Denn für sie gibt es keine Qualen, gesund
... ist ihr Leib.
Sie
... werden nicht wie andere (gottesfürchtige) Menschen geplagt.
Darum prangen sie in Hoffart
(sie sind hochmütig)
und hüllen sich in Frevel (sie begehen viele kleinere Sünden) ...
sie tun, was ihnen einfällt (gehen ziellos durch's Leben).
Sie achten alles für nichts
(sie achten nichts als wichtig)
und reden böse, sie reden und lästern hoch her.
Sie sprechen:
"Wie sollte Gott es wissen ?
Wie sollte der Höchste
(Gott) etwas merken ?"
(Nach dem Motto: Gott kann schließlich nicht alles auf der Welt sehen.)
Siehe, das sind die Gottlosen;
sie sind glücklich in der Welt
(aber nur in dieser Welt) und werden reich.
Soll es denn umsonst sein, dass ich mein Herz rein hielt
...
Ich bin doch täglich geplagt,
und meine Züchtigung
(Erziehung von Gott) ist alle Morgen (täglich) da.
So sann ich nach, ob ich's begreifen könnte
...
Ja, du (Gott) stellst sie auf schlüpfrigen (glatten, rutschigen) Grund
und stürzest sie zu Boden.
Wie werden sie so plötzlich zunichte !
Sie gehen unter und nehmen ein Ende mit Schrecken.

(Psalm 73/2-8 + 11-14 + 16-19)

Gott greift nicht nur erzieherisch in das Leben einzelner Menschen ein,
sondern er versucht oftmals auch ganze Völker nachdenklich zu machen:

Er kehrt die Wolken, wohin er will,
dass sie
(die Wolken) alles tun, was er ihnen gebietet auf dem Erdkreis:
zur Züchtigung für ein Land
(zur Erziehung der Menschen durch Unwetter)
oder zum Segen (hilfreicher Regen) lässt er sie (die Wolken) kommen.
(Hiob 37/12-13)

Und nun noch ein Bibelzitat über Zucht (Erziehung):

Eine schöne Frau ohne Zucht (ohne Erziehung von Gott)
ist wie eine Sau mit einem goldenen Ring durch die Nase.

(Sprüche 11/22)

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seite
Menü
Info


Besucherzähler

Momentane Besucher:

Heutige Besucher:

Gesamtzahl der Besucher
seit dem 31. Juli 2009 -

mehrere Millionen -
die genaue Anzahl:

Hier findest du die Monats-Statistik.

Hier gelangst du zur Länder-Statistik.

Seite
Menü
Info

Ein Geschenk für Jung und Alt !

Das
kostenlose Buch:

"Tod und Leben eines Mannes".

In leicht verständlichen Worten erfährst du in diesem Buch, was Jesus sagte - und welche Wunder er vollbrachte.

(Geeignet für Leser aller Altersgruppen.)

Hier (im Buchtipp) erfährst du, was notwendig ist, um dieses kostenlose Buch auf dem Postweg zugesandt zu bekommen. Du kannst es im Buchtipp sogar komplett online lesen.


Flüchtlingskrise


Der nicht abreißende Flüchtlingsstrom lässt viele Fragen aufkommen. Einige Antworten und Denkanstöße zu diesem Thema findest du
hier im Klartext-Punkt 195.

 



Angst vor der Christenverfolgung ?


Jesus gibt uns praktische Ratschläge - und er bietet uns seine Hilfe an.
Mehr im Klartext-Punkt 029. 

 
Hilfe - ich spüre die Liebe zu Jesus nicht !

Wie kann man den "inneren Schweinehund" besiegen, der verhindern will, dass wir für den Herrn aktiv werden ?


Ratschläge, wie auch du aktiv - ein Täter des Wortes wirst.


Wie kannst du das Aufgeben verhindern ?


Hier zum Klartext-Punkt 214.

Welche Prediger kann man empfehlen ?

Hier zum Klartext-Punkt 215.

 

Seite
Menü
Info

Powered by CMSimple| Login |